Feiertage zu Hause – 3 Tipps für blitzschnelle Interior-Verwandlungen

Feiertage zu Hause – 3 Tipps für blitzschnelle Interior-Verwandlungen

Langsam kehrt etwas Normalität in den Alltag zurück. Doch noch immer ist nicht alles wie vor Corona. Anstelle von Kino, Schwimmbad und Zoo heißt es auch über Pfingsten: Feiertage zu Hause, auf Balkonien und im Garten. Mit unseren 3 Interior-Tipps verwandelst du deine vier Wände noch vor den Feiertagen in ein (fast) neues Zuhause.

1. Wand im Blick: Es muss ja nicht gleich streichen sein…

Ein Raum steht und fällt mit seiner Farbe – ganz besonders an der Wand. Wer nicht die Zeit oder die Muße hat, neu zu streichen, kann sich schnelle Abhilfe mit diesen beiden Tricks schaffen.

Wände verdoppeln – Spieglein, Spieglein…

Ein effektvoller Hingucker ist ein Spiegel an der Wand. Nicht etwa als funktioneller Einrichtungsgegenstand, sondern als dekorative Bereicherung. Spiegel gegenüber von Fenstern vergrößern den Raum optisch und machen ihn durch die Reflexion des Sonnenlichts heller. Mehrere Wandspiegel lassen sich beliebig anordnen und somit als kleines Kunstwerk arrangieren.

Tipp: Proportionen, die dem Goldenen Schnitt entsprechen, nehmen wir Menschen als besonders ästhetisch wahr. Der Goldene Schnitt teilt eine Strecke in eine kürzere und eine längere Seite, die etwa im Verhältnis 1/3 zu 2/3 stehen. Ein Spiegel-Arrangement sieht daher nicht nur symmetrisch angeordnet gut aus. Ausprobieren lohnt sich!

Grün, grün, grün ist alles, was ich habe

Wie wäre es mit einem Ausflug in den Gartenmarkt? Eine weiße Wand wird durch ein Wandboard mit Zimmerpflanze schnell zum Blickfang. Vor allem Kletter- bzw. Hängepflanzen wie Efeututen oder die angesagte Monstera verwandeln dein Zuhause in einen Urban Jungle. Und das Beste: Grün ist nicht nur vielseitig kombinierbar, sondern wirkt auch harmonisch. Perfekt im Wohn- oder Arbeitszimmer!

 2. Die neue Ordnung: Umstellen

Einen riesigen Effekt auf das Gesamtbild deines Zuhauses hat die Anordnung der Möbel. Umstellen dauert zu lange? Keine Sorge: Kleinmöbel – Beistelltische oder einzelne Sitzmöbel – und Accessoires sind innerhalb weniger Minuten in eine neue Position gebracht.

Damit der Effekt noch sichtbarer ist, kannst du einzelne, neu gestaltete Zonen mit einem Teppich hervorheben. So trennst du zum Beispiel die Leseecke formal vom übrigen Raum ab. Oder du bereitest deinem Lieblingssessel mit einem runden Teppich eine ganz besondere Bühne.

3. Stoff muss her

Für blitzschnelle und wenig aufwendige Verwandlungen sind Heimtextilien wie gemacht. Ob neue Zierkissen auf der Couch, farbige Vorhänge, eine Tischdecke oder Stuhlhussen – solche Anschaffungen sind erstens nicht teuer und haben zweitens einen großen Effekt.

Durch Kissen mit grafischen Mustern verleihst du deinem Sofa eine stylishe Ausstrahlung. Pastellige Vorhänge zaubern gerade jetzt im Frühsommer eine zarte Tönung in deine Räume. Eine Leinentischdecke mit buntem Sommerstrauß wirkt herrlich unkonventionell. Du brauchst noch Ideen? Eine der wohl größten Inspirationsquellen im Web ist Pinterest!

Verwandte Beiträge

Grüne Träume – die besten Pflanzen-Tipps fürs Schlafzimmer

Grüne Träume – die besten Pflanzen-Tipps fürs Schlafzimmer

Alles in Ordnung! – Geschickt und schön verstauen

Alles in Ordnung! – Geschickt und schön verstauen

Klein, aber fein: 5 Tipps für dein Balkon Make-over

Klein, aber fein: 5 Tipps für dein Balkon Make-over

Möbel für die Kleinsten: So gelingt das Kinderzimmer-Einrichten!

Möbel für die Kleinsten: So gelingt das Kinderzimmer-Einrichten!

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.