Babybetten

Auf der Suche nach hochwertigen Babybetten aus Massivholz? Bei Massivmoebel24 finden Sie besondere Babybetten, die Funktionalität und einen ansprechenden Look vereinen. So wird das Babyzimmer zum stilvoll eingerichteten Wohlfühlnest!


Babybetten aus Holz: stabil und mitwachsend

Praktisch soll es sein, hochwertig und natürlich schön: Eltern haben hohe Anforderungen an das Babybettchen für den Nachwuchs. Und das ist auch gut so, denn die meisten Kinderbetten wachsen zumindest eine Weile mit. Durch einen höhenverstellbaren Lattenrost, Schlupfsprossen und Rollen ist das Babybett aus Massivholz ein flexibler Begleiter, der im Idealfall viele Jahre im Kinderzimmer steht. In Kombination mit Babymatratze, Himmel und Nestchen lässt es sich sogar schon als Schlafplatz für Neugeborene verwenden. Ein mit Rollen ausgestattetes Gitterbett dient zudem tagsüber als Stubenwagen im Wohnzimmer.

Sobald das Baby älter ist und sich hochziehen kann, sollte der Abstand zwischen Oberkante und Matratze vergrößert werden. Mitwachsende Babybetten besitzen dafür einen höhenverstellbaren Lattenrost, der mit wenigen Handgriffen einfach weiter unten am Gestell befestigt wird. So kann Ihr Kind im Bettchen wach werden und spielen, ohne dass Sie sich Sorgen um die Sicherheit machen müssen. Einige Modelle besitzen entfernbare Sprossen an einer Seite des Gitterbetts, sodass der größere Nachwuchs bei Bedarf aus dem Bettchen klettern und ins Elternbett kommen kann.

Ob lackiert oder bloß geölt: Fest steht, dass Babybetten aus Holz in ihrem Leben so einiges mitmachen. Vor allem an Sonntagen im Kreis der Familie wird das Kinderzimmer gerne zum Herumtollen genutzt – und auch das Bett so manches Mal zur Hüpfburg umfunktioniert. Langlebige Massivholz Babybetten zahlen sich dann aus, genauso wie stabile Lattenroste und Gitterstäbe. Eine widerstandsfähige Lackierung schützt das Bettchen dabei vor Kratzern und Scharten, während sich eine geölte Oberfläche einfacher ausbessern lässt.

Massivholz: Babybetten für natürliche (Einrichtungs-)Träume

Indes sorgt ein hochwertiges Babybett aus Massivholz für einen guten Schlaf: Nicht nur vermittelt die stabile Konstruktion ein Gefühl von Geborgenheit, auch die Oberfläche macht einen Unterschied. Denn Holz ist von Natur aus antistatisch: Die offenporige Oberfläche insbesondere von geölten Gitterbetten aus Holz lässt das Naturmaterial atmen und trägt zu einer gesunden Raumluft bei. In Kombination mit hochwertiger Baumwoll-Bettwäsche schläft Ihr Kind einen natürlich geborgenen Schlaf.

Eine gelungene Kombination im Kinderzimmer ergibt sich mit dem passenden Schrank, einer Wickelkommode, die mit dem Babybetten-Design übereinstimmt und stilistisch ähnlichen Regalen. Stauraum lässt sich auch durch eine Truhe für Spielzeug und einen praktischen Bettkasten gewinnen. Manche Familien integrieren das Babybett aber auch ins Elternschlafzimmer. Zu einem massiven Doppelbett aus Eiche passt dann eher ein Natur geöltes Kinderbett, das sich auch als Beistellbett verwenden lässt. Naturbelassene Kommoden aus Massivholz werden im gemeinsamen Schlafzimmer zum stilvollen Babymöbel umfunktioniert.

Baby-, Kinder-, Beistellbett? Die Qual der (Aus-)Wahl

Unter dem Begriff Babybett werden in der Regel verschiedene Arten von Bettchen zusammengefasst. Zum einen zählen die klassischen Gitterbetten beziehungsweise Kinderbetten mit Sprossen dazu. Entweder ziehen sich die Gitterstäbe um die gesamte Außenkante oder Kopf- und Fußteil bestehen aus einer massiven Platte. In der Regel ist ein einfacher Lattenrost enthalten, der durch vorgefertigte Löcher in den Bettpfosten höhenverstellbar ist. Solche Kinderbetten besitzen meist eine Liegefläche zwischen 60x120 und 70x140 cm, wobei die Gesamtbreite und Gesamtlänge je nach Ausführung abweichen. Mit einer Matratze in den passenden Maßen und der richtigen Bettwäsche besitzen Sie damit schon ein vollwertiges Babybett.

Daneben gibt es Beistellbetten, Wiegen und Stubenwagen. Auch spezielle Reisebetten werden von einigen Marken vertrieben, die unterwegs ihre Stärken zeigen. Stubenwagen dienen indes vor allem Neugeborenen und Säuglingen als Schlafstätte für den Tag sowie als mobile Liegefläche. Sie besitzen oft einen Betthimmel und Rollen, auf denen sie von Raum zu Raum transportiert werden können. Wiegen haben die schöne Eigenschaft, das Baby sanft in den Schlaf zu schaukeln. Vor allem unruhigen Babys hilft die gleichmäßige Bewegung beim Einschlafen. Viele Stubenwagen und Beistellbetten kommen mit einer Wiegefunktion. Reine Beistellbetten dienen dagegen als erweiterte Liegefläche am Elternbett – oft werden sie direkt am Bettgestell befestigt. Die Nähe stärkt nicht nur die emotionale Bindung, sondern ist bei Stillbabys auch praktisch für nächtliche Mahlzeiten.

Aus dem kleinen Beistell- oder Babybett wächst der Nachwuchs aber schnell heraus. Denn die Gesamtlänge beträgt oft nur um die 90 cm. Nestchen und Babyschlafsack eingerechnet, ist die Kapazität hier schnell ausgeschöpft. Auch reicht die Höhe des Gitters oft nicht mehr aus, um Kinder, die sich schon hochziehen können, vor dem Herausfallen zu bewahren – nun muss spätestens ein neues Bett her. Kinderbetten aus Massivholz, die sich verschiedenen Situationen anpassen lassen, zeigen dann ihre Vorteile. Viele Modelle lassen sich dank zusätzlicher Seiten und einem längeren Lattenrost sogar zum Juniorbett umfunktionieren. Eine passende Matratze dazu, und das Massivholz Babybett begleitet Ihr Kind durch das gesamte Kindergarten- und Grundschulalter.

Massivholz Babybetten online kaufen: Darauf kommt es an

Wer ein Babybett aus Massivholz online kaufen möchte, hat die Qual der (Aus-)Wahl. Zunächst ist die Frage, welche Art von Bett überhaupt her soll: Beistellbett, Babywiege oder Kinderbett? Für den Anfang sind Beistellbetten ideal, die sich am Elternbett befestigen lassen. Am wichtigsten ist, den Schlafplatz vor allem für Neugeborene sicher zu gestalten. Als Unterlage dient deshalb eine spezielle Babymatratze, die eine gute Luftzirkulation gewährleistet. Die Gesamtlänge und Gesamtbreite muss mit den Maßen des Bettchens übereinstimmen. Kissen und Bettdecken haben beim Säugling noch nichts zu suchen: Das Baby schläft sicherer im Schlafsack. Geborgenheit schenkt ein schöner Betthimmel.

Eltern von Babys ab etwa acht Monaten und Kleinkindern sind mit einem Gitterbett am besten bedient. Je nach Vorliebe und eigenem Einrichtungsstil kann dies ein Kinderbett aus Massivholz lackiert, ein geöltes oder naturbelassenes Babybett aus Holz sein. Bei den flexiblen und langlebigen Produkten, wie Sie sie bei Massivmoebel24 finden können, lohnt sich der Klick auf das Designer Babybett. Neben seiner praktischen Funktionalität dienen solche hochwertigen und besonderen Babybetten auch als Stilelement – ob im gemeinsamen Schlafzimmer oder im Babyzimmer, wo passende Möbel, wie Kleiderschränke und Wickelkommode, die Einrichtung ergänzen.